26.06.2020

Erste Zwischenbilanz wurde dem Grossen Rat vorgelegt

Coronavirus (COVID-19)

Der Staatsrat hat dem Grossen Rat eine erste Zwischenbilanz zum Umgang mit der ausserordentlichen Situation im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) vorgelegt. Der Bericht zeigt, dass die Krise in Bezug auf die Gesundheit und die zur Eindämmung der Virusausbreitung eingesetzten Mittel unter Kontrolle gebracht wurde. Sie hat jedoch zu erheblichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten geführt, deren Auswirkungen nach wie vor schwer zu messen sind. Eine erste Studie im Auftrag der BAK Economics AG zeigt, dass der Kanton Wallis den direkten wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie stärker ausgesetzt ist als der Schweizer Durchschnitt, was vor allem auf die Bedeutung des stark betroffenen Tourismussektors zurückzuführen ist. Diese Analyse wird in einem zweiten Bericht weiter ausgearbeitet werden. Dieser Bericht wird es der Regierung ermöglichen, die Massnahmen zur Förderung der wirtschaftlichen Erholung festzulegen.