16.07.2021

Grundlagen für Sanierung der Landwirtschaftszone Visp/Raron festgelegt

Quecksilberbelastung der Böden im Oberwallis

Nach der Quecksilbersanierung der Siedlungsgebiete zwischen Brig und Raron werden in den kommenden Monaten die Vorbereitungen für die Sanierungen in der Landwirtschaftszone Visp/Baltschieder/ Raron eingeleitet. Belastet sind dort vor allem Böden in der Nähe des Grossgrundkanals und einige Bereiche in grösserer Entfernung zum Kanal. Der Kanton Wallis und Lonza haben die Grundlagen für die Sanierung dieser Gebiete definiert. Lonza geht bei der Sanierung weiter als es die gesetzlichen Grenzwerte erfordern. Nach Beendigung der Sanierungsmassnahmen können sämtliche Nutzungsverbote und -einschränkungen aufgehoben werden.