Medien und Kommunikation  12.07.2019

Arsène Duc erhält den Rünzi-Preis 2019

Der regelmässig auf nationaler und internationaler Ebene ausgezeichnete Brass-Band-Direktor Arsène Duc ist der diesjährige Preisträger der Stiftung «Divisionär F.K. Rünzi». Mit dieser Auszeichnung will der von Staatsrat Roberto Schmidt präsidierte Stiftungsrat auf dessen Vorschlag hin den Musiker, der die Blasmusikgesellschaft Ancienne Cécilia aus Chermignon sowie die Valaisia Brass Band dirigiert, für seine aussergewöhnlichen Leistungen ehren.

 

Der 1965 in Chermignon geborene Arsène Duc besitzt einen Abschluss der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Lausanne und hat Musik am Genfer Konservatorium studiert. Mit der Blasmusikgesellschaft Ancienne Cécilia aus Chermignon, die er seit 1988 dirigiert, holte er am Eidgenössischen Musikfest, das alle fünf Jahre stattfindet, 2011 und 2016 in der Höchstklasse den Schweizermeistertitel. 1990, 2014 und 2019 ge-wann er die Walliser Meisterschaft.

Arsène Duc hat am jährlich stattfindenden Schweizerischen Brass Band Wettbewerb in Montreux ausserdem bereits acht Mal den Meistertitel gewonnen. Fünf davon (2009, 2015, 2016, 2017, 2018) mit der von ihm im Jahr 2008 gegründeten Valaisia Brass Band. Mit diesem Ensemble ge-wann er 2013 auch den Swiss Open Contest in Luzern.

Auf internationaler Bühne kann sich Arsène Duc mit einem Europameistertitel, den er 2018 mit der Valaisia Brass Band geholt hat, und zwei weiteren Vizemeistertiteln, die er in den Jahren 2006 mit der Brass Band Fribourg und 2017 mit der Valaisia Brass Band gewonnen hat, schmücken. Mit letzterer gewann Arsène Duc 2017 auch die British Open Championships in Birmingham. Das Ensemble war das erste nicht-britische, das diesen Wettbewerb gewann. Eine Leistung, die durch einen zweiten Platz im Jahr 2018 bekräftigt wurde. Dieser bemerkenswerte Leistungsausweis brachte ihm 2018 den von einer Jury aus führenden englischen und europäischen Spezialisten verliehenen Titel «Conductor of the year», also Dirigent des Jahres, ein.

Mit Arsène Duc hat das Wallis einen aussergewöhnlichen Dirigenten, der jedoch bescheiden und dankbar geblieben ist. Indem er seine Ensembles vor den besten Spezialisten zu Höchstleistungen und Perfektion antreibt, hebt er den Kanton und dessen lebendige Tradition der Blasmusikgesellschaften und Brass Bands sowie die Qualität seiner Musiker hervor.

Der mit 20’000 Franken dotierte Rünzi-Preis wird seit 1972 verleihen. Er kann gemäss Stiftungs-urkunde vom Rat an jede Persönlichkeit vergeben werden, welche dem Wallis besondere Ehre zu-kommen lässt.

Die Preisübergabe findet am Donnerstag, 5. September 2019 um 17 Uhr beim Schloss Majorie in Sitten statt.