Medien und Kommunikation  10.01.2020

Kantonale Vereinbarung unterzeichnet

Walliser Eishockey Nachwuchs

Die im vergangenen Oktober angekündigte Zusammenarbeit zwischen den Walliser Eis-hockeyclubs wird immer konkreter. Auf Ini-tiative des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport (DSIS) und in Zu-sammenarbeit mit dem kantonalen Eisho-ckeyverband Ice Hockey Valais Wallis (IHVW) haben die vier grössten Walliser Eishockey-klubs eine Vereinbarung über ihre Zusam-menarbeit im Nachwuchsbereich unterzei-chnet. Die Nachwuchsabteilungen der Vereine EHC Visp, HC Sierre, HC Wallis-Chablais Fu-tur und MCHC-PDS (Monthey Chablais-Portes du Soleil) haben deshalb einen kantonalen Verein Elit gegründet.

 

In den letzten Monaten haben die Verantwortli-chen der grössten Walliser Eishockeyclubs die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit im Nach-wuchsbereich geprüft, um dessen Förderung so-wohl in Bezug auf die Trainingsmöglichkeiten als auch auf die Wettkampfpraxis zu unterstützen.

Nun haben die Klubverantwortlichen vom EHC Visp, HC Sierre, HC Wallis-Chablais Futur und MCHC-PDS unter der Obhut des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport (DSIS) eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Grün-dung eines kantonalen Vereins Elit formalisiert. Diese Struktur soll es ermöglichen, die U15-, U17- und U20-Teams auf höchstem Niveau (Elit) zu etablieren und zu halten. Für die Umsetzung der neuen Struktur wurde ein Zeitplan festgelegt. Unter der Leitung des kantonalen Eishockey-verbandes Ice Hockey Valais Wallis (IHVW) und mit Unterstützung des kantonalen Sportamtes wird die kantonale Fachkommission in den kommenden Monaten die technischen Modalitä-ten bestimmen und das neue Komitee wird die administrativen Prozesse sowie die finanziellen Modalitäten festlegen. Unter anderem müssen die zur Verfügung stehenden Ressourcen für die Aufstellung eines Elit-Teams U17 und U20 für die Saisons 2020/2021 und 2021/2022 beurteilt werden.