Medien und Kommunikation  19.11.2021

Neue ab Dezember einsatzfähige Niederlassung

Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt

Um dem ständig wachsenden Arbeitsvolumen gerecht zu werden, zieht die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt (DSUS) um. Am 1. Dezember 2021 wird sie ihre historischen Räumlichkeiten an der Avenue de France in Sitten verlassen und in ihr neues Zentrum im Quartier der Kasernen umziehen. Der Standort wird alle Aktivitäten der DSUS wie Fahrprüfungen, technische Fahrzeugkontrollen und alle administrativen Dienstleistungen unter einem Dach bündeln.

Die Zahl der im Kanton Wallis immatrikulierten Fahrzeuge nimmt im Durchschnitt um rund 2 Prozent pro Jahr zu. Diese Zunahme führt zu einem Anstieg des Arbeitsvolumens der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt (DSUS), deren Hauptaufgabe es ist, durch die Verwaltung der Zulassung von Personen und Fahrzeugen zum Strassenverkehr und zur Schifffahrt einen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten.

Um diesem Wachstum Rechnung zu tragen, bereitet die DSUS den Umzug von ihren derzeitigen Räumlichkeiten aus dem Jahr 1964 in ein neues Zentrum an der Rue de la Dixence 85C auf dem Kasernenareal in Sitten vor. Der Verwaltungs- und Technikkomplex wird alle Tätigkeiten der DSUS unter einem Dach vereinen, unter anderem praktische und theoretische Prüfungen, Fahrzeugkontrollen, Kunden-betreuung (Schalter und Telefon) sowie administrative Massnahmen und strafrechtliche Sanktionen. Die Kosten für den Bau werden auf 24 Millionen Franken veranschlagt. Die Bauarbeiten begannen im April 2020 und dauerten 20 Monate.

Die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt ist auch im Oberwallis und im Chablais tätig. Visp und St. Maurice verfügen ebenfalls über ein Kontrollzentrum, letzteres zusammen mit der Kantonspolizei und dem Bundesamt für Strassen. Mit der neuen Infrastruktur in Sitten wird die DSUS wieder in der Lage sein, die geforderten Kontrollen innerhalb der von der Bundesgesetzgebung vorgegebenen Fristen durchzuführen.

Die Öffnung des neuen Zentrums ist für den 1. Dezember 2021 geplant. Im Frühjahr 2022 wird ein Tag der offenen Tür für die Walliser Bevölkerung organisiert.