Medien und Kommunikation  02.04.2021

Resultate zweiter Wahlgang

Staatsratswahlen

Die Zusammensetzung der neuen Walliser Regierung, die am 1. Mai 2021 ihr Amt antreten wird, ist bekannt. Im zweiten Wahlgang für die Wahl des Staatsrates wurden Roberto Schmidt, Franz Ruppen, Mathias Reynard, Frédéric Favre und Christophe Darbellay gewählt.

 

Im zweiten Wahlgang der Staatsratswahlen wurden die fünf Kandidaten mit der höchsten Stimmenzahl gewählt. Diese sind:

 

Roberto Schmidt ,

bisheriger Staatsrat, Les partis C - Die C Parteien,

mit 55 698 Stimmen;

 

Franz Ruppen ,

Union Démocratique du Centre (UDC) - Schweizerische Volkspartei (SVP),

mit 50 982 Stimmen;

 

Mathias Reynard ,

Liste ohne Bezeichnung,

mit 49 094 Stimmen;

 

Frédéric Favre ,

bisheriger Staatsrat, PLR-FDP Valais-Wallis,

mit 48 990 Stimmen;

 

Christophe Darbellay ,

bisheriger Staatsrat, Les partis C - Die C Parteien,

mit 43 799 Stimmen;

 

 

 

Nicht gewählt ist Serge Gaudin. Der Kandidat erhielt 37 414 Stimmen.

 

 

Die Wahlbeteiligung lag bei 55,61 Prozent.

 

Die neue Regierung übernimmt die Amtsgeschäfte am 1. Mai 2021, dem ersten Tag der neuen Legislaturperiode.