Medien und Kommunikation  08.03.2019

Überarbeitetes Lehrmaterial (auf Französisch) zur Behandlung der Gleichstellungsfrage in der Schule

Ecole de l’égalité

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist zwar seit 1981 in der Bundesverfassung verankert, doch lässt sich feststellen, dass sie noch nicht erreicht wurde (Lohn, Aufgabenteilung im Haushalt, Berufswahl). Die Westschweizer Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten hat mit der Unterstützung der betroffenen Departemente das Lehrmaterial Ecole de l’égalité für die Behandlung der Thematik im Unterricht überarbeitet. Erziehung und Bildung sind zwei zentrale Faktoren zum Erreichen der Gleich-stellung.

 

2006 hat die Westschweizer Konferenz der Gleich-stellungsbeauftragten (egalite.ch) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Westschweizer Bildungsde- partementen das Lehrmaterial Ecole de l’égalité entwickelt. Mehr als zehn Jahre später wird es aktualisiert, um es mit den Fachbereichen und Zielen des Westschweizer Lehrplans (PER) besser in Einklang zu bringen.

 

Diese Arbeit wurde von mehreren kantonalen Bildungsdepartementen, von Forscherinnen und Do-zentinnen der Westschweizer Pädagogischen Hochschulen, in der obligatorische Schulzeit tätigen Lehrpersonen sowie Mitarbeiterinnen der Westschweizer Gleichstellungsbüros begleitet. Ab heute liegt die erste Broschüre vor. Sie richtet sich an den 1. Zyklus (1H bis 4H) und ermöglicht, dass sich schon die Allerjüngsten den Herausforderungen der Gleichstellungsfragen bewusst werden. Die verschiedenen vorgeschlagenen Sequenzen, die mit den Fachbereichen in Einklang stehen und Themen zum Zusammenleben (Familie, Berufe, politische Bildung usw.) behandeln, sollen für die geschlechterspezifischen Darstellungen und Konnotationen sensibilisieren. Im Laufe des Jahres 2019 werden drei weitere Broschüren folgen, die für den 2. und 3. Zyklus, also die Schülerinnen und Schüler der 5H bis 11H, bestimmt sind.

 

Im Wallis

Im Wallis wird jede Schule zunächst einmal drei Exemplare des Lehrmaterials Ecole de l’égalité erhalten. Es soll den Lehrpersonen als zusätzliche Quelle dienen. Die PH-VS wird eine ad hoc-Weiterbildung zur Verwendung dieses Lehrmaterials im Unterricht anbieten. Weitere Exemplare können bei der kantonalen Lehrmittelausgabestelle (KLAS) bezogen werden. Die Broschüre kann auch auf www.egalite.ch heruntergeladen werden.

Deutschsprachige Lehrpersonen, die mit ihren Klassen Gleichstellungsfragen angehen möchten, können die vergleichbaren Unterrichtsvorschläge aus dem Buch Lotta boxt, Goran tanzt verwenden. Es ist 2008 beim Verlag Pestalozzianum erschienen.