Medien und Kommunikation  08.10.2021

Die Impfung von Johnson & Johnson ab dem 8. Oktober im Wallis erhältlich

Coronavirus (COVID-19)

Wie der Bund mitteilte, ist der Janssen-Impfstoff (Ad26.COV2-S) von Johnson & Johnson in der Schweiz erhältlich und wird ab Freitag, 8. Oktober im Wallis für alle Personen ab 18 Jahren angeboten, die nicht mit einem mRNA-Impfstoff geimpft werden können oder die mRNA-Impfstoffe ablehnen. Zudem haben neue Gemeinden Schritte unternommen, um Impftage für die Bevölkerung einzurichten. So sind zu den drei Impfzentren im Kanton fünf neue hinzugekommen. Die Kapazitäten im Wallis reichen also aus, um innerhalb weniger Tage einen Termin zu erhalten und so die nötige Zeit für einen vollständigen Impfplan vor den Feiertagen zu gewährleisten.

Um die Impfung noch besser zugänglich zu machen, haben neue Gemeinden im Wallis beschlossen, Impftage zu organisieren. Im Oberwallis bieten die Gemeinden Fiesch (Freitag, 8. Oktober) und St. Niklaus (Donnerstag, 21. Oktober) den Einwohnern ihrer Region eine lokale Impfung an. Im französischsprachigen Teil des Wallis werden den Walliserinnen und Wallisern mehrere neue Angebote gemacht, namentlich in Riddes (Donnerstag, 14. Oktober), Fully (Samstag, 16. Oktober) und Vissoie (Donnerstag, 4. November). Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich in einem der drei Impfzentren des Kantons, in Brig, Sitten oder Collombey, impfen zu lassen. Alle Anmeldungen (auch für die Gemeinden) können unter https://vs.covid-vaccin.ch vorgenommen werden. Weitere Tage sind in Vorbereitung und werden auf dem Anmeldeportal veröffentlicht.

Für alle über 18-Jährigen, die aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff geimpft werden können oder die mRNA-Impfstoffe ablehnen, gibt es jetzt die Möglichkeit, sich mit dem Janssen-Impfstoff von Johnson & Johnson impfen zu lassen. Dieser adenovirale Vektorimpfstoff erfordert nur eine Dosis für die Grundimmunisierung und bietet ein COVID-Zertifikat, das ab dem 22. Tag nach der Injektion ein Jahr lang gültig ist. Er wird jedoch nicht für immungeschwächte Personen oder schwangere Frauen empfohlen.

Die Verabreichung des Impfstoffs beginnt am Freitag, den 8. Oktober, im Impfzentrum in Sitten, allerdings nur nach vorheriger Anmeldung. Ab der darauffolgenden Woche werden die drei kantonalen Impfzentren (Brig, Sitten und Collombey) die Impfung täglich nach Vereinbarung anbieten. Für die Walliserinnen und Walliser, die sie erhalten möchten, stehen vorerst 6000 Dosen zur Verfügung. Einige davon sind Personen vorbehalten, bei denen medizinische Kontraindikationen vorliegen. Der Rest wird für die übrige Bevölkerung nach dem Prinzip « wer zuerst kommt, mahlt zuerst » zur Verfügung stehen.

Da die Verfügbarkeit des Janssen-Impfstoffs die Organisation der Impfzentren komplizierter macht, kann nicht garantiert werden, dass Personen ohne Termin für die anderen Impfstoffe jederzeit behandelt werden können. Es wird daher dringend empfohlen, sich im Voraus auf https://vs.covid-vaccin.ch zu registrieren. Das Formular enthält eine spezifische Frage zum gewünschten Impfstofftyp.

Die Kapazitäten im Wallis reichen aus, damit alle rechtzeitig geimpft werden können, um die Festtage und den Winter in aller Sicherheit zu verbringen.