08.10.2021

Wohnhilfe wird auf den gesamten Kanton ausgeweitet

Bescheidenes Einkommen, Arbeitslosigkeit, Sozialhilfe oder auch Verschuldung sind Faktoren, die den Zugang zu Wohnraum erschweren. Das Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur (DGSK) hat den seit 2012 tätigen Verein Immo-Solidaire damit beauftragt, Personen in prekärer Situation bei der Beschaffung einer Wohnung zu unterstützen. Der Verein, der mit öffentlichen und halbstaatlichen Institutionen zusammenarbeitet, kann zugunsten von zahlungsunfähigen Personen Garantien für Mietverträge abgeben. Immo-Solidaire wurde bereits durch einige Gemeinden beauftragt und wird nun seine Dienste im  gesamten Kanton anbieten.