32. «Beiheft zu Vallesia» über die Hexerei im Wallis erschienen

Das Staatsarchiv Wallis veröffentlicht ein zweisprachiges Standardwerk über die Hexenprozesse im Goms im 15. Jahrhundert. Das 650 Seiten umfassende Werk wurde von der Historikerin Chantal Ammann-Doubliez in Zusammenarbeit mit Hans-Robert Ammann und Domherr Joseph Sarbach redigiert und enthält die lateinischen Texte der Hexenprozesse, eine Übersetzung ins Französische und Deutsche sowie einen Überblick über die Hexenverfolgungen in der Diözese Sitten zwischen 1380 und 1482.