Kanton und Walliser Ärztegesellschaft bauen den kinderärztlichen Bereitschaftsdienst aus

Pädiatrie-Hotline

Das Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur und die Walliser Ärztegesellschaft haben eine Zusammenarbeitsvereinbarung unterzeichnet, um eine nachhaltige Lösung für den kinderärztlichen Bereit-schaftsdienst im Wallis zu finden. Gemäss dieser Vereinbarung soll ab dem 1. November 2019 eine Pädiatrie-Hotline in Betrieb genommen werden. Diese bietet zu Beginn am Abend, an Wochenenden und an Feierta-gen und ab dem 1. Mai 2020 rund um die Uhr Auskunft für über den Gesundheitszustand ihres Kindes besorgte Eltern. Sie wird von Ärztin-nen, Ärzten und Pflegefachperso-nen des mehrsprachigen telemedizinischen Beratungszentrums Medi24 betreut. Damit sollen unnötige Arzt-besuche, vor allem das Aufsuchen der Notfallstation, verhindert und auch die Kinderärztinnen und -ärzte des Kantons entlastet werden.