Planung der Impfungen gemäss den vorgesehenen Lieferungen

Coronavirus (COVID-19)

Die Impfung von Personen über 75 Jahren und von chronisch Kranken mit Risiko von Komplikationen (erster Teil der Prioritätsgruppe 1) sollte bis Ende April abgeschlossen sein. Gemäss den geplanten Lieferungen kann Mitte April mit der Impfung von Personen zwischen 65 und 74 Jahren (zweiter Teil der Prioritätsgruppe 1) sowie mit der Impfung des Gesundheitspersonals mit Patientenkontakt und des Personals, das gefährdete Personen betreut (Prioritätsgruppe 2), begonnen werden. Ab Mitte Mai folgen dann Personen, die mit gefährdeten Personen im gleichen Haushalt leben (Prioritätsgruppe 3) und Erwachsene in Gemeinschaftseinrichtungen (Prioritätsgruppe 4). Der Rest der erwachsenen Bevölkerung sollte im Prinzip bis Mitte Juli Zugang zum Impfstoff haben. Der Kanton ruft die Bevölkerung zur Geduld auf. Alle, die sich impfen lassen wollen, können sich impfen lassen, allerdings später als ursprünglich angekündigt.